Physiotherapie

Seit 25 Jahren in Braunschweig

Unser Physiotherapie-Konzept bietet eine Antwort auf alle Fragen zu akuten (Sport- und Unfall-)Verletzungen, sowie langjährig chronischen Beschwerden und angeborenen oder erworbenen Körperdysfunktionen.

Die Schwerpunkte bei Vital sind Rückenbeschwerden, Sport- und Unfallverletzungen sowie psychosomatische und langjährige chronische Beschwerden. Die Behandlung erfolgt in der Regel ganzheitlich und stehts nach modernsten Standards.

Unser Team besteht aus staatlich geprüften Therapeuten – geprägt durch das Vital Konzept mit seinen stetigen internen Schulungen und Fortbildungen. Dieses therapeutische System garantiert in kürzester Zeit erfolgversprechende Heilungschancen.

Die Behandlungszeiten sind aufgabenbezogen angepasst und garantieren medizinisch fachliche, zeit-innovative Kompetenz.

Vital-Qualitätsstandards

Keine Kompromisse!

Unsere Praxisausstattung entspricht allen neuen
physiotherapeutischen Standards.

Zur Anwendung kommen modernste Anwendungen von Elektrotherapie, Kryotherapie, Lasertherapie, Biophotonenbestrahlung, Fangopackungen, medizinischer Trainingstherapie bis Kinetik, Quantec, Magnetresonanztherapie, Dunkelfeld- und Ultraschalltherapie, sowie der Muskelstimulationsmethodik.

In der Physiotherapie und der Muskelstimulation besitzt die Einrichtung Patente. Das Vital Konzept ist somit geschützt und einzigartig.

Osteopathie

Aus Sicht der Osteopathie entstehen durch eine eingeschränkte Beweglichkeit des Körpers Gewebespannungen und daraus resultierende Funktionsstörungen. Der Osteopath spürt und beseitigt die Bewegungseinschränkungen im Gewebe und ermöglich dadurch den nachfolgenden Prozess der Selbstheilung im Körper.

In der Praxis Vital entwickeln wir das das Konzept von Jacques Caluwe seit über 15 Jahren weiter und haben es als elementaren Bestandteil unsere Next-Level-Therapie integriert.

Rehabilitation

Rehabilitation (von lat. rehabilatio = „Wiederherstellung“) beschreibt Maßnahmen zur Wiederherstellung, Besserung oder Aufrechterhaltung von Funktionen und Leistungen, die eine Teilhabe (Partizipation) am alltäglichen Leben ermöglichen.

Sie kann im Anschluss an eine primär kurativ ausgerichtete Akutmedizin erfolgen. Orthopädische Erkrankungen stellen dabei den häufigsten Grund für die Inanspruchnahme von Reha-Maßnahmen dar.

 

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapieformen. Ziel der Krankengymnastik ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern.

Je nach Beschwerden und Krankheitsbild des Patienten stehen dem Physiotherapeuten unterschiedliche Behandlungsformen zur Verfügung:

 

  • Förderung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen
  • Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation
  • Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und Koordinationsverbesserung
  • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln zur Wiederherstellung optimaler muskulärer Voraussetzungen
  • Atemübungen zur Unterstützung der Atmung bei Atemwegserkrankungen (Lockerung, Mobilisation, Sekretlösung, Erleichterung der Atmung)
Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind spezielle Handgriff- und Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Physiotherapeuten untersuchen dabei die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, bevor ein individueller Behandlungsplan festgelegt wird. 

Die Manuelle Therapie bedient sich sowohl passiver Techniken als auch aktiver Übungen Zum einen werden blockierte oder eingeschränkte Gelenke von geschulten Physiotherapeuten mithilfe sanfter Techniken mobilisiert, zum anderen können durch individuelle Übungen instabile Gelenke stabilisiert werden. Ziel des Behandlungskonzeptes: Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven.

Die Manuelle Therapie darf nur von speziell dafür weitergebildeten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

 

Cranio-Sakral-Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie befasst sich mit den beteiligten Organen und „Behältnissen“ der Hirn und Rückenmarksflüssigkeit. Dazu gehören auch die Schädelknochen, das Kreuzbein und die Hirn und Rückenmarkshäute. Erst in jüngerer Zeit wurde der Zusammenhang von Spannungen im Körper mit Veränderungen in Rückenmarks- und Hirnhaut erkannt. Verbessert man die Bedingungen in diesem Bereich, so verbessert man die Funktion des Nervensystems und somit der Versorgung des ganzen Körpers.

Anwendungsbeispiele:

  • Migräne
  • akute und chronische Schmerzen
  • Schleudertraumata
  • rheumatische Erkrankungen
  • Tinnitus
  • Schwindelanfälle
  • Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • Stress und Prüfungsangst
  • Hormonstörungen
  • Bluthochdruck
  • Nachsorge bei Schlaganfall
  • Geburtsvorbereitung und -nachsorge
  • Entwicklungsstörungen von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

 

 

Kryotherapie

Unter Kryotherapie versteht man den therapeutisch gezielten Einsatz von Kälte zur Behandlung von Leiden.

Wir unterscheiden die sogenannte „generalisierte“ Kälteanwendung auf den ganzen Körper und Kryochirurgie, in der sehr lokal Gefriertechniken eingesetzt werden.

 

Medizinische Trainingstherapie

Bei der medizinischen Trainingstherapie handelt es sich um ein gerätegestütztes Training zur Steigerung der Leistungsfähigkeit. Hierbei werden Methoden zur Verbesserung der Kraft, der Ausdauer und der Koordination angewendet, wobei die Bewegung das Therapiemittel ist.

Eine MTT Verordnung wird in der Regel in Anschluss an eine Kurmaßnahme von dem Arzt der Rehabilitationseinrichtung verordnet. Die Verordnung hat eine Regel- und Höchstförderungsdauer von 6 Monaten. In dieser Zeit der Rehabilitationsnachsorge lernen die Patienten unter physiotherapeutischer Anleitung Übungen, um nach einer Verletzung oder Operation die ersten Bewegungen wieder ausführen zu können.

Das Training findet überwiegend an speziellen Kraftgeräten statt, die einer besonderen medizinischen Norm entsprechen müssen. Die speziellen Geräte ermöglichen durch die aufwändige Konstruktion eine sehr gezielte Trainingstherapie. Vor allem durch eine feine Abstufung der Gewichte ist eine genauere Belastungsdosierung möglich und eine Fehlbelastung der Gelenke wird vermieden.

 

Massagen
Massagen gehören zu einer der ältesten Heilmethoden und werden in unterschiedlichsten Formen in der Schmerztherapie angewandt. Nachweislich haben Massagen schmerzlindernde Effekte:
  • reflektorische Effekte,
  • freisetzung von Neurotransmittern,
  • Förderung der Durchblutung,
  • Herabsetzung des Muskeltonus,
  • Förderung des Abtransportes algogener Substanzen,
  • Dehnung des Bindegewebes.

Hier erfahren Sie mehr >>

 

Wärme- und Kältetherapie

In der Physiotherapie werden verschiedene Therapieverfahren eingesetzt, die Wärme oder Kälte nutzen, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Sowohl Wärme- als auch Kälteanwendungen können lokal oder am ganzen Körper eingesetzt werden. Welches Verfahren angewandt wird, richtet sich nach dem jeweiligen Schmerzbild.

Mehr erfahren Sie hier >>

Radoslav Minkov

Radoslav Minkov („Rado“) Mit über 25 Jahren Berufserfahrung in der Physiotherapie und dem Sport-Coaching leite ich seit 17 Jahren die Praxis Vital in Braunschweig und bin persönlicher Coach bekannter Spitzensportlern in aller Welt.

Meine Leidenschaft ist, Menschen in unterschiedlichsten Lebens- und Entwicklungsphasen zu helfen und sinnvolle Konzepte für die Physiotherapie und Rehabilitation zu entwickeln. Der Leistungs- und Spitzensport ist für mich dabei seit je her von besonderer Bedeutung.

Tiefgehende Erfahrung sammelte ich u.a. als Physiotherapeut der deutschen Sumo-Nationalmannschaft und dem American Football Team der Braunschweig Lions und den Profi-Boxern Vitali Klitschko und Khoren Gevor.

Meine Mission ist, die Erkenntnisse und Methoden aus dem Profisport für die alltägliche Anwendung und die Betreuung meiner Patienten zu adaptieren.

Sportphysiotherapie

Sport bei Vital verbinde ich mit meinem Sportstudium in Bulgarien und mit den Ski-Pisten national und international. Gefesselt von der Begeisterung zum Sport und dem Geheimnis dahinter, dass Menschen einerseits so leistungsfähig sind und doch so verletzlich, hat es mich dazu bewegt, den zu dieser Zeit besten Mann für Sporttherapie aufzusuchen.

Zur Jahrtausendwende schloss ich meine Ausbildung erfolgreich ab und widmete mich den Profisportlern im American Football, Boxen, Fußball, Schwimmen, Rugby und stand Ihnen mit Rat und Tat aktiv zur Seite, während wir pragmatisch
gearbeitet haben.

Heute haben wir ein komplexes Verständnis auskristallisiert, wie Verletzungen entstehen und in ihrem Heilungsprozess unterstützt werden können.

#Rado Minkov

Praxis Vital Impressionen

„Die Komplexität des Menschlichen Körpers verstehen.“

Ich verbinde den Begriff der Osteopathie mit dem Pionier in diesem Bereich: Jaques Caluwe. Ich habe diesen beeindruckenden Menschen bei einem Kongress kennengelernt und schon nach kurzer Zeit ist eine tiefgründige Freundschaft entstanden.

Von diesem Genie habe ich enorm profitiert. Seine Lehre ist für mich bis heute maßgebend in der Osteopathie-Entwicklung in Belgien und international. Ich habe die Ausbildung 5 Jahre absolviert und viele Ideen aus diesem Bereich ins Vital-Konzept integriert.

# Rado Minkov

Hier ist die Seite zu Ende.
Gehe jetzt den nächsten Schritt.
Terminvereinbarung:

Datenschutz